Mercedes Motorkabelbaum

Eins der bekanntesten Elektrikprobleme bei den Merceces Baureihen 124, 129 und 140 ist der Zerfall des Motorkabelbaums. Die Weichmacher in der PVC Ummantelung verflüchtigen sich, wodurch die Kabel aushärten. Durch Vibrationen des Motors löst sich die Isolation ab. Kurzschlüsse zwischen den Leitungen sind die Folge. Die Fahrzeuge springen schlecht an, haben einen instabilden Leerlauf oder gehen ohne Voranküdigung aus.

Recherchen haben ergeben, dass nahezu alle Fahrzeuge ab 1990 bis 1996 betroffen sind. Dies gilt für Dieselmotoren als auch Benzinmotoren.

Wenn man ein Fahrzeug aus diesen Jahrgängen besitzt, kann man recht einfach prüfen, ob der Kabelbaum die Zerfallsproblematik ausweist. Am Übergang zu den Steckern dürfen keine frei liegenden Litzen/ Kabel zu sehen sein. Wenn man einen Abschnitt des Kabelbaums verbiegt, knistert es ähnlich als würde man eine Tüte Spagetti zerbrechen. Eine zweifelfreie Klärung kann man nur durch das Entfernen eines kleinen Stücks der Textilumwicklung erreichen.

W124_Kaufberatung_1.2

Um das Problem zu beseitigen, kann man die originalen Kabelbäume noch bei Mercedes bestellen. Für die Diesel Modelle sind diese relativ günstig. Die Motorkabelbäume für Benzinmotoren starten bei etwa 700 Euro für den M111 (Vierzylinder) und enden bei 1200 Euro für die M120 (Zwölfzylindermotoren).

Wir haben mit der Nachfertigung der Kabelbäume begonnen. Diese werden mit Silikonkabeln angefertigt, die eine Temperaturfestigkeit von 185 °C besitzen. Normale PVC Kabel sind nur bis zu einer Temperatur von 85°C dauerhaft belastbar. Die Stecker werden alle neu gecrimpt. Die Gehäuse werden übernommen. Einige Stecker sind vergossen und müssen daher als Originalteile bezogen werden. Die Umwicklung wird mit Textilband vorgenommen, um eine möglichst originalgetreue Optik zu erzielen. Wenn Sie einen neuen Kabelbaum benötigen, kontaktieren Sie uns am besten telefonisch unter 0179/ 4980195 oder per Mail an: info@kurth-classics.de

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *