Mercedes W123 T-Modell Laderaumabdeckung

MB S123 Laderaumabdeckung_1Ab Werk wurde für das Mercedes W123 T-Modell eine Laderaumabdeckung als Zubehör angeboten. Die Laderaumabdeckung mit SA-Code 288 – offizielle Bezeichnung: Doppelrollo für Gepäckabdeckung und Insassenschutz – besteht aus einem Trenngitter und einer Laderaumabdeckung. Beide werden in einer an der Rücksitzbank befestigten Kassette aufbewahrt und lassen sich bei Bedarf ausziehen. Trenngitter und Laderaumabdeckung sind an je einem Rolle befestigt. Diese sind so gelagert, dass sich beim Herausziehen eine Feder spannt. MB S123 Laderaumabdeckung_2Will man Gitter oder Abdeckung wieder verschwinden lassen, sorgt die gespannte Feder für ein automatisches Aufrollen/ Zurückziehen in die Kassette.

Leider gibt es bei diesen Doppelrollos mehrere konstruktive bzw. Alterungs bedingte Probleme.

 

1. die Haken der Abdeckung

MB S123 Haken Rollo_2die Haken sind am Ende der Laderaumabdeckung montiert. Diese werden in Bügel links und rechts in der Heckklappe eingehängt. Wird die Heckklappe nun geöffnet, wird die Abdeckung weiter aus der Rollokassette und gleichzeitig mit nach oben gezogen. Hierdurch kann der Kofferraum be- oder entladen werden, ohne dass die Laderaumabdeckung zuerst wieder verstaut werden muss. Leider werden diese Haken im geöffneten Zustand auf Biegung belastet. Darüber hinaus versprödet der Kunststoff durch die Alterung.

MB S123 Haken Rollo_1Etwas unvorsichtiger Umgang kann also sehr schnell zu einem Brechen der Haken führen.Vor vielen Jahren hat es diese Haken noch als Ersatzteil bei Daimler gegeben. Diese Zeiten sind leider vorbei. Wir haben die Haken in vier Farben herstellen lassen: Schwarz, Dunkelblau, Dattel und Creme.

SHOP-NOW-BUTTON

cofWill man seine Haken ersetzen, muss hierfür der Niet an der Stange aufgebohrt und die Stange heraus gezogen werden. Beim Ausbohren sollte man den Bohrer nicht zu gross wählen (am besten 3-4 mm) da sonst beim Abbohren des Nietkopfes schnell die Folie beschädigt wird. Ist der Nietkopf erst abgebohrt, kann die Stange schon heraus gezogen werden. Den Nietschaft kann man dann im Anschluss mit einem 3 mm Bohrer entfernen.

2. Abdeckkappen des Doppelrollos

Die Rollokassette ist auf beiden Seiten mit Abdeckkappen versehen. Auf der einen Seite dient die Kappe der Führung der innen liegenden Rollen. Auf der anderen Seite stützen sich die Federn ab, welche durch das Ausziehen gespannt werde. Diese Kappen sind beim Mercedes W123 T-Modell aus recht dünnem Kunststoff. Wird das Rollo aus dem Fahrzeug genommen und nur minimal zu heftig auf einer der Kappen abgestellt, zerspringen diese. cofHierdurch geht leider neben der Optik entweder die Lagerung der Rollen oder sogar die Spannvorrichtung verloren. Auch für diese Elemente gibt es von Daimler keine Ersatzteile. Daher haben wir auch diese Komponenten in einer kleinen Serie reproduzieren lassen. Es wurde allerdings Faser verstärkter Kunststoff verwendet, so dass unsere Teile etwas robuster sind. Darüber hinaus sind diese aktuell nur in schwarz verfügbar. Sie lassen sich aber leicht mittels Kunststoffprimer und Farbe lackieren.

SHOP-NOW-BUTTON

cofUm die Reparatur vorzunehmen müssen die vier Nieten einer jeden Kappe mit einem 3 mm Bohrer aufgebohrt werden. Nun kann man die Kappe abziehen. Wird nur die rechte Kappe (Rollolagerung) erneuert, können die innen liegenden Rollos einfach auf die Pins in der Kappe aufgesteckt werde. Die Kappe setzt man dann auf die Rollokassetten auf und vernietet diesen wieder. Etwas komplizierter ist es, wenn die linke Seite mit der Lagerung der Federn gewechselt werden muss. Hierfür sind mindestens zwei Personen von Nöten. Zuerst zieht man beide Rollos komplett aus der Kassette. cofDer Federmecha- nismus der beiden Rollos ist nacheinander um 12 – 15 Umdrehungen zu spannen. Nun fädelt man beide Rollos wieder in die Kassettenschächte ein. Dies geschieht OHNE die Rollos wieder von der Kappe abzuheben – dann nämlich würde sich die Federn wieder entspannen. Wenn die linke Kappe ersetzt wird, sollte man zur Erleichterung der Einfädelarbeiten die rechte Kappe auch entfernen und diese erst als letztes Element aufsetzen.

Im Nachfolger S124 haben die Ingenieure dann auch auf die Probleme reagiert und haben 1. die Haken doppelt so breit gestaltet und 2. die Endkappen in Aluminium-Druckguss ausgeführt. Dementsprechend treten auch keine systematischen Probleme mehr mit dem S124 Doppelrollo auf.

W123 Aussentemperaturanzeige

Viele Mercedes W123 Kunden stören sich an dem leeren Platz in der unteren Symbolleiste Ihres Kombiinstruments. Wenn man das Kombiinstrument heraus nimmt, stellt man fest, dass hier hinter der schwarzen Blende (oder dem schwarzen Styropor) ein Steckplatz frei ist. Dies hat uns veranlasst eine W123 Aussentemperaturanzeige zu installieren.

20170217_120000Als Basis dient ein kompletter Aussentemperatursatz aus einem W124. Dieser besteht aus dem Kabel mit Sensor, dem Leitungssatz sowie der Anzeige.

Der Sensor lässt sich problemlos hinter der originalen Kennzeichen-platte verschrauben. Das Kabel kann man bis vor die Spitzend parallel zu originalen Kabelbaum verlegen und dieses durch das Spritzwand Dichtungsgummi ziehen.

Im Innenraum ist das Kombiinstrument und die Verkleidung unter dem Armaturenbrett aufzubauen.

20170217_124854Das Pluskabel des originalen Leitungssatzes besteht ist mit der Ringöse versehen und kann direkt an den Sicherungskasten angeschraubt werden. Sicherung 12 oder 14 eignen sich sehr gut, da diese über die Zündung geschaltet werden. hierfür löst man am besten den Sicherungskasten. So können alle Schrauben erreicht werden. Die Sensorstecker werden einfach miteinander verbunden.

20170217_131937

Die Masse-Ringöse kann hinter dem Kombiinstrument mit an den Massepunkt geschraubt werden.

Ein bisschen trickey ist die Anbindung der Beleuchtung. Eine der nächsten Stellen zum Kombiinstrument ist die Beleuchtung der Heizungs-bedienelemente. Hier kann das Kabel mit angelötet werden.

Das Display beklebt man auf der Oberseite mit einem dicken Moosgummi. Hierdurch hält es perfekt im Steckplatz des Kombiinstrument. Je nachdem welche Variante der Temperaturanzeige vorliegt, kann man eine kleine Blende integrieren. Hierdurch sieht der Einbau noch etwas seriennäher aus. Wir haben aus einem schwarzen Kunststoff zwei Plättchen ausgeschnitten und diese links und rechts vor unsere W123 Aussentemperaturanzeige geklebt.

20170217_175709

20170217_175715

Steuergeräte Reparatur

Zunehmend werden wir nach der Möglichkeit der Reparatur von Steuergerätern gefragt. Nun haben wir die ersten Steuergeräte geprüft und diese erfolgreich in Stand gesetzt. Vor allem die alten Mercedes Tempomatsteuergeräte konnten durch uns wieder in Gang gebracht werden. Sollten Sie also das Problem eines defekten Steuergeräts haben, können wir uns der Sache gerne annehmen. Hierzu senden Sie uns am besten eine Mail mit der Teilenummer an: info@kurth-classics.de. Wir werden Ihnen dann genau mitteilen, ob wir das Steuergerät prüfen/ in Stand setzen können und mit welchen Kosten Sie rechnen müssen.

Reparatur Tempomatsteuergeräte

Mercedes S123 Endspitze

Die Endspitzen der Mercedes W123 Baureihe sind sehr oft von starkem Rost befallen. Dieser kann sich gut zwischen dem Schwellerblech und dem aufgeschweissten Seitenteil ausbreiten. Um der Korrosion vorzubeugen, sollte dieser Bereich unbedingt mit Hohlraumkonservierung versehen werden. Wenn der Rost schon zugeschlagen hat, kann man diese Ecke nur vernünftig in Stand setzen, wenn man erst das Blech des Seitenteils öffnet, das Schwellerblech in Stand setzt und dann die Ecke des Seitenteils ergänzt. Das Schwellerblech muss aus konstruktiven Gründen geschweisst werden. Das Blech des Seitenteils kann man durchaus auch einlöten.

 

Kundenprojekt: W123 230CE – Saisonstart

Ein weiteres W123 Coupe hat seinen Weg zu uns gefunden. Ein sehr schöner Mercedes in 932 Lapisblau mit Stoff-Innenausstattung in 034 Dattel.

0416 - 230CE

Neben einer umfangreichen Durchsicht und Frühjahrsinspektion wurden an dem Mercedes zwei typische 123er Probleme bzw. K-Jetronik Probleme behandelt.

Zum einen klagte der Eigentümer über erhebliche Warmstartprobleme. Wir haben wieder die beiden Kandidaten: Rückschlagventil und Kraftstoffspeicher als Übeltäter entlarvt. Diese wurden durch originale Mercedes bzw. Bosch Teile ersetzt. Hiermit startet der 230er wieder spätestens mit der dritten Kurbelwellenumdrehung.

Trotz der sehr geringen Laufleistung von unter 100tkm sind die Sitze für heutige Verhältnisse sehr weich gepolstert. Der Fahrersitz wurde ausgebaut und im vorderen Bereich – besonders die weichen vorderen Ecken werden als unangenehm empfunden – mit Schaumstoffstreifen aufgepolstert. Links und rechts kann man die Sitzstruktur sehr gut mit zwei Streifen unterstützen.