Saab 900 Kaufberatung – das Architekten Cabriolet

Die folgende Saab 900 Kaufberatung deckt primär das Cabriolet ab und dient dem Interessenten einen groben Überblick über die Fallstricke bei der Besichtigung eines Fahrzeugs zu bekommen. Da es sich trotz hohen Alltagstauglichkeit um ein Jahrzeug mit einem Mindestalter von 20 Jahren handelt, sollte man jemanden mit KFZ-Verständnis zur Besichtigung mitnehmen. Gerne stehen wir Ihnen mit unserer Expertise zur Seite.

 

Den Status des immer billiger werdenden Gebrauchtwagens hat das erste Saab Cabrio, von 1987 bis 1993 gebaut, nie wirklich durchmachen müssen. Viele Fahrzeuge wurden von ihren Eigentümern bereits in den 90ern gekauft und werden bis heute als Daily Driver bewegt. Die 900er Cabrios der ersten Baureihe, weisen eine solche Robustheit auf, dass diese Fahrzeuge teils heute noch ganzjährig bewegt werden.

Einen Saab zu fahren war noch nie ein billiges Vergnügen. Der Preistrend ging in den letzten Jahren aber immer deutlich nach oben. Sicher wurden die Preise zusätzlich durch die Wirren um die wirtschaftliche Lage von Saab angeheizt. Aktuell werden fahrbereite Cabrios zu Preisen ab 5000 Euro angeboten. Diese Fahrzeuge bedürfen aber meist noch Investitionen von mehreren tausend Euro, um aus einer solchen Basis wieder ein nettes Fahrzeug zu machen. Unter dem genannten Preis werden meist nur schwere Sanierungsfälle angeboten. Um ein solches Fahzeug wieder aufzubauen, werden Investitionen fällig, die in Summe höher liegen als der Preis für ein gutes Fahrzeug. Im Bereich von 8000 – 10.000 Euro kann der Kunde ein Fahrzeug verlangen, welches voll einsatzfähig ist. Es sollten keine substanziellen Reparaturen anstehen. Sahnestücke mit großen Motorisierungen, geringer Laufleistung und sehr guter Historie werden im Bereich um 15.000 – 20.000 Euro gehandelt.

Grundsätzlich sollte man um Fahrzeuge mit größeren Rostschäden einen Bogen machen. Die Reparaturen sind teuer. Hohe Laufleistungen sind generell nicht als Problem zu betrachten. Alle Technikkomponenten sind so robust ausgelegt, dass teils Laufleistungen von 500.000 km erreicht werden. Entsprechende Instandhaltungsausgaben sollten dann aber nachweisbar sein.

 

Karosserie: Die Karosserie des Saab 900 Cabrio ist aus dem sprichwörtlichen Schwedenstahl gefertigt. Der werksseitig verwendete Stahl ist extrem hochwertig und dicker als der von anderen Fahrzeugherstellern. Rostprobleme treten vor allem an den Stellen auf, an denen Feuchtigkeit schlecht abtrocknen kann und in denen mehrere Blechlagen aufeinander treffen. Der erste Blick gilt aus diesem Grund den Radläufen, welche sich unter Kunststoffabdeckungen verstecken. Wandert hier bereits Rost unter den Kunststoffleisten hervor, sind Reparaturen von vielen Hundert Euro fällig. Sind die Radläufe in Ordnung geht es mit den Türunterkanten und der Motorhaube weiter. Die Türen rosten überall dort, wo die Dichtung auf dem Blech aufliegt. Die Motorhaube rostet gerne im Bereich der hinteren seitlichen Verschlüsse.

Bei geöffneter Türe ist der Bereich des Schlossriegels zu prüfen. Hier rostet das Seitenteil gerne von innen nach außen durch. Im Kofferraum sollte man das Fach unter der Holz-Abdeckung prüfen.

Das Fahrzeug sollte in jedem Fall auch von unten geprüft werden. Saab hat den vorderen Längsträger so ausgeführt, dass die Antriebwellen und die Lenkstangen durch diesen hindurch geführt werden. Die untere Schale dieses Blechtunnels bildet eine klasse Ablage für Straßendreck. Dieser speichert hervorragend Feuchtigkeit und sorgt dafür, dass die untere Blechschale von innen nach außen durchgammelt.

Saab 900 Kaufberatung_1

Eine weitere Stelle ist der Bereich unter dem Türausschnitt, in dem das hintere Seitenteil und der Schweller aufeinander treffen.

 

Verdeck: Die Verdeckmechanik wird hydraulisch bewegt. Zu diesem Zweck ist eine Pumpe unter der Rücksitzbank installiert. Der Druck wird an zwei Hubzylinder links und rechts auf Höhe der Rücksitzbank abgegeben. Die Dichtringe der Hubzylinder können undicht werden. Zur Prüfung muss mittels Taschenlampe in den Schacht geleuchtet werden. Ein leichter Ölnebel ist noch akzeptabel. Nasse Zylinder müssen abgedichtet werden.

Saab 900 Kaufberatung_9

Der vordere Spriegel unter der Verdeckhaut ist aus Aluminiumdruckguss gefertigt. Dieser oxidiert gerne. Im fortgeschrittenen Stadium kann man die Oxidierung durch das Verdeck hindurch ertasten oder diese drückt sich ab. Eine Verdeckhaut in schlechtem Zustand ist definitiv ein Grund für eine Reduktion des Kaufpreises. Für die Erneuerung der Verdeckhaut sind zwischen 1500 und 2000 Euro einzuplanen.

 

Motor: Im Saab 900 Cabrio stehen grundsätzich vier Motorvarianten zur Auswahl. Zwei Saugmotoren und zwei Turbomotoren. Die günstige Einstiegsvariante bildet der 126 PS starke 2-Liter Motor. Dieser ist relativ durchzugsschwach und muss sich doch deutlich abmühen um das 1315 kg schwere Cabriolet zu beschleunigen. Hier bietet der 2,1-Liter Motor eine um 10 PS stärkere Variante und stellt sozusagen bei nur unerheblichem Mehrverbrauch die vernünftigste Alternative dar.

Die Turbomotoren sind 2-Liter Aggregate. Der 160 PS starke Vollturbo ist die heute gesuchteste Motorisierung. Ausgerüstet mit Ladeluftkühlung und automatischer Klopfregelung (APC) kann man den Turbo schon recht flott bewegen. Als abgespeckte Low-Cost Version ist der Softturbo oder auch Low-Pressure-Turbo (LPT) zu bezeichnen. Dieser ist um Ladeluftkühlung und  APC beraubt, fährt mit niedrigerem Ladedruck und weist daher nur eine Leistung von 140 PS auf.

Alle Motoren sind als Langläufer bekannt. Bei hohen Laufleistungen kann es zu Rasseln der Steuerkette kommen. Diese kann aber bei eingebautem Motor getauscht werden. Ansonsten hört man von defekten Zylinderkopfdichtungen, bei den Turbos von gerissenen Auspuffkrümmern.

 

Umweltplakette/ Steuern: Grundsätzlich wurden die Saab Cabrios in Deutschland mit Lambdaregelung und Katalysator ausgeliefert. Dies bedeutet, dass die Fahrzeuge die Euro-1 Norm erfüllen und eine grüne Umweltplakette erhalten. Für alle Motorisierungen sind Kaltlaufregler verfügbar, mit denen die Euro-2 Norm erreicht werden kann. Die Turbos können durch die Nachrüstung eines Matrix-Edelstahlkat umgerüstet werden. Netter Nebeneffekt ist eine Verbesserung des Gaswechsels und damit eine leichte Leistungssteigerung.

Saab 900 Metallkat

Vorsicht ist bei Importfahrzeugen ohne Kat (z. B. aus Italien) geboten. Um für diese Fahrzeuge eine grüne Plakette zu bekommen, müssen erst umfangreiche Umbauten am Fahrzeug vorgenommen werden. Die Nachrüstung ist möglich aber sehr kostenintensiv.

 

Getriebe: So robust die Motoren des Saab 900 sind, so fragil sind die Schaltgetriebe. Gerade die stärkeren Turbovarianten mit Ihren hohen Lastspitzen beim Aufbau des Ladedrucks leiden unter Getriebedefekten. Singende Getriebe, hakelige Schaltungen und rausspringende Gänge sind Indizien für vorangeschrittenen Verschleiß. Die Getriebe können von Spezialisten überholt werden. In jedem Fall sollte man für die nächste Inspektionen einen Getriebeölwechsel einkalkulieren. Zwar hat Saab eine Lebensfüllung vorgesehen – aus diesem Grund gibt es auch keine Ablassschraube – frisches Öl kann das Leben des Getriebe signifikant verlängern.

Das Automatikgetriebe, welches Saab im 900 verbaut hat, ist meiner Meinung nach eine Zumutung und raubt dem Fahrzeug jede Spritzigkeit. Wer sich trotzdem für diesen Getriebetyp interessiert, muss eigentlich nur bei hohen Laufleistungen mit Schäden bzw. Revisionsbedarf rechnen. Harte Schaltstöße oder durchrutschende Getriebe nach Einlegen der Fahrstufe sind Indizien für fortgeschrittenen Verschleiß am Getriebe.

 

Fahrwerk: Das Fahrwerk des Saab ist relativ unauffällig. An der Vorderachse sind teilweise die oberen und unteren Traggelenke ausgeschlagen. Diese sind sehr einfach zu tauschen. Gleiches gilt für die unteren Lageraugen der Stoßdämpfer, die oft ausgeschlagen sind. Am Lenkgetriebe sollte man auf Undichtigkeiten achten.

 

Interieur: Grundsätzlich ist das Interieur des Saab 900 sehr robust. Man sollte bei diesen Fahrzeugen auf einen kompletten und gepflegten Innenraum achten. Teile sind nur noch auf dem Gebrauchtmarkt erhältlich. Lederbezüge lassen sich als Komplettsets bestellen.

Viele Fahrzeuge wurden in der Vergangenheit aus heißen Ländern wie Italien oder Californien nach Deutschland importiert. Die deutlich höheren Temperatur- und UV Belastungen durch die Sonne setzen dem Armaturenbrett recht stark zu. Dieses reisst in den Rundungen der Lausprechereinsätze und der Ablagemulde. Die Sonne greift auch den Velourstoff des Innenhimmels an. Dieser bleicht im vorderen Bereich aus, da dieser bei geöffnetem Verdeck der Sonne ausgesetzt ist.

Die Cabrios wurden in den meisten Fällen mit Lederausstattung bestellt. Wenn das Leder ein Mindestmaß an Pflege erhalten hat, sieht es auch heute noch ansprechend aus. Oft durchstoßen die Klappscharniere das Leder der Lehnen-Wangen (sehr weit unten). Zu prüfen ist auch die Sitzheizung, die in den meisten Fällen nicht funktioniert.

Saab 900 Kaufberatung_6

Die Türverkleidungen und Seitenverkleidungen haben Einsätze, welche mit Schaumstoff kaschiertem Velourstoff bespannt sind. Über die Jahre zerbröselt der Schaumstoff. Dementsprechend unappetitlich sehen diese Einsätze aus. Generell können diese Einsätze problemlos neu bezogen werden. Diesen Service bieten wir Ihnen im Austausch an. Heisst: Sie senden uns Ihre alten Einsätze und bekommen dann einen frisch überholten Satz im Austausch.

 

Elektrik: Von Seiten der Elektrik gibt es eigentlich selten Probleme. Wenn an einem Kaufobjekt die Check Engine oder die SRS (Airbag) Leuchte brennt, sollte man vom Käufer verlangen, diese noch in Ordnung zu bringen. Hier können sich schnell mehrere Hundert Euro in Reparaturen verabschieden.

 

Klimaanlage: Die Klimaanlage des Saab 900 ist ein relativ simples System. Für den Funktionstest gibt es einen separaten Knopf im Armaturenbrett. Wird dieser betätigt, muss sofort die Magnetkupplung des Klimakompressors schalten wodurch die Leerlaufdrehzahl merklich sinkt. Auch springt umgehend ein elektrischer Zusatzlüfter an. Schweigt das System, sollte ein Budget von einigen Hundert Euro bereit gehalten werden. Häufig sind Schläuche undicht. Undichte Kondensatoren oder Verdampfer sind auch öfters ein Problem. Fast alle Komponenten sind aber auch im Aftermarket verfügbar. Da der Saab ehemals mit dem Kältemittel R12 ausgeliefert wurde, empfielt sich bei Reparaturen eine Umrüstung auf das Kältemittel R134a. Hierzu sollte man alle Dichtungen, die Trocknerpatrone und die Befüllventile tauschen. Ist das wunschfahrzeug nicht mit einer Klimaanlage ausgerüstet, sollte dies nicht vom Kauf abhalten. Die Nachrüstung ist relativ einfach, die Komponenten sind als Gebrauchtteile verfügbar.

 

Fazit: Wer sich für ein Saab 900 Cabriolet interessiert, sollte vor allem nach einem gepflegten und rostfreien Exemplar Ausschau halten. Hohe Laufleistungen sind definitiv kein Ausschlusskriterium. Da es eine Vielzahl von Angeboten gibt, kann man ruhig nach der gewünschten Farbe und Motorisierung fahnden. Auch beim Saab heisst es: lieber ein paar Tausend Euro mehr ausgeben und ein gutes Fahrzeug erwerben, als ein Fahrzeug mit Macken und hohem Reparaturbedarf. Die Wiederherstellungskosten liegen immer höher als der Mehrpreis für ein gutes Exemplar.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>