Mini Sitz Reparatur

Der Mini Classic ist dem ganzheitlichen Konzept der Einfachheit folgend mit recht spartanischen Sitzen ausgestattet. Eine Rohrrahmenstruktur bildet die Grundlage der Konstruktion. In dieses ist eine Metallnetzstruktur, ab 1994 ein Kunststoffnetz eingehängt, welche den Schaumkern trägt. Überzogen ist das ganze dann mit den entsprechenden Polstermaterialien. Bei den Sitzen ab 1994, welche auch als “Suisiara” Modell bezeichnet werden, kommt es durch Sitzbelastung in Kombination mit entsprechender Alterung zu einem Reißen des Sitznetzes. Der Fahrer sitzt dann ein Stockwerk tiefer. Dieses Problem lässt sich aber mit einer ‘Mini Sitz Reparatur’ beheben. Hersteller englischer Ersatzteile wie z. B. Limora oder Minispares bieten das entsprechende Bauteil für überschaubares Geld an.

Die Reparatur beginnt mit der Demontage des Sitzes. Betrachtet man nun den Sitz von unten, zeigt sich, dass der federnde Gummistreifen in der Mitte durchgerissen ist. Das Netz ist an beiden Seiten mit Metallhacken versehen, welche einfach aus dem Rohrrahmen ausgehängt werden können. Zum ungehinderten Ausfädeln sollte man das Schaumpolster ein bisschen vom Rahmen wegdrücken. Sind nun beide Netzteile entfernt, kann man in umgekehrter Reihenfolge das neue Netz einhängen.

Im diesem Zuge sollte man auch die Verriegelungsmechanik des Sitzes begutachten. Diese verbiegt sehr leicht. Diese kann mit einer entsprechenden Zange wieder gerade gebogen werden.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *