Meyers Manx

Meeting the man who gave the world the dune buggy, Meyers Manx

Als in den 1960er Jahren noch junge wilde Surfer die Strände Kaliforniens mit auseinander gepflückten Fords und Chevys unsicher machten, erfand der Surfer Bruce Meyers den Dune Buggy. Dieser sollte besonders leicht und geländegängig sein, um in den Dünen größtmöglichen Spaß zu haben. So nutze er seinen Erfahrungsschatz aus dem Bootsbau um eine einteilige GFK Karosserie zu entwickeln, welche auf ein gekürztes Käfer Chassis geschraubt wird. Dieses revolutionäre Leichtbau-Spaßmobil schlug in den USA ein wie eine Bombe. Die Bestellungen übertrafen jede Erwartung und damit auch die Produktionskapazitäten. Viele andere Firmen sprangen in den Folgejahren auf den Hype auf und produzierten mehr oder weniger abgewandelte Kopien des originalen Meyers Manx. Nach einem Rückzug aus dem Geschäft in den 1970er Jahren gründete Bruce Meyers im Jahr 2000 die heutige Meyers Manx Inc. und bietet heute neben dem originalen Kick-Out Manx zwei weitere Modelle: den Maxter 2+2 und den Maxter Dual Sport. Beides Fahrzeuge die dem Spirit des Surfers Bruce Meyers entsprechen; mit denen man ungefilteretes Offenfahren genauso wie Geländefahrten genießen kann.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *